JaIchWillJa
  KONZEPT-Ansprechziele
 

"Praxis ohne Grenzen": Ärzte behandeln anonym und kostenfrei

finanziert aus ehrenamtlichen Spenden + Ehrenamtstätigkeit
Prof. Ostendorf: Das Zivilgesellschaftliche Engagement soll für einen Staat wichtig werden und gefördert werden.


Nach Ansicht von Prof. Ostendorf sind die
politischen Veranwortlichen dringend zu
e nt s p re c h e n d e n  G e s e t ze s ä n d e r u n g e n   u n d
Maßnahmen gefordert.
Die weitere Ausgrenzung
dieser Menschen aus einem Gesundheitssystem,
das jährlich über 300 Milliarden Euro ausgibt, sei
w e d e r  m e n s c h l i c h , g e s e l l s c h a f t l i c h  n o c h
medizinisch erträglich.
www.mrpr.de/medical--health/pressetext-pog.pdf

www.medical-tribune.de/home/news/artikeldetail/praxis-ohne-grenzen-aerzte-behandeln-anonym-und-kostenfrei.html

Folgende Briefe
sende ich an verschiedene
Organisationen, Vereine, Ministerien..etc:


Sehr geehrter Uwe Denker,

Ich bin grade im Aufbau eines Mitmachkonzeptes für Menschen in Notsituationen.

Dafür brauche ich weitere Dialoge und Anregungen, Ideen und Vorschläge mit Betroffenen, egal ob von notdürftigen Menschen oder helfenden Menschen.
Sie gehören zu einer dieser GRUPPE!

Meine Grundidee ist, dass eine zentrale Leitstelle aufgebaut werden könnte (wie zum Beispiel Feuerwehr), damit eine Grundversorgung für Menschen in Notsituationen gewährleistet werden kann.
Schnell - transparent - unbürokratisch- mit Vertrauen.

Dies geht nur mit fixer konstanten staatlicher transparenter Kostenunterstützung und jeder Menge Ehrenamtshilfe, welche man besser koordinieren und motivieren sollte.

Die Politik muss von UNS unterstützt werden.
Sie geht bestimmt auch in vielen kleinen Schritten diesen Weg.
Doch scheint dieses wichtige Thema neben ihren anderen Aufgaben immer ein wenig unterzugehen.
Oder es sind zu viele verstreute Wege?
Ich selbst verlaufe mich in all den vielen Hilfsangeboten, die bereits vorhanden sind.
Doch der kleine notdürftige Mensch in seiner akuten Notsituation gelangt oft gar nicht an diese Möglichkeiten.
Seine Überlebensbemühungen hindern ihn oft bis zur richtigen Angebotshilfe zu gelangen, oder er hat einfach nicht die Kraft, sie zu finden oder die Hilfsstellen sind überlaufen, überlastet und nicht entsprechend vorbereitet.

Machen sie mit und bringen sie uns gemeinsam weiter:
http://jaichwillja.de.tl/


Vielen Dank

Mit freundlichem Gruß
Alexandra Ruppert
jaichwillja@aol.de



Stand 14.6.14


© 2014 XeLlLa
 







ABSENDEN
klappt
nicht??


Nach deinem Kommentareintrag-absenden
gib die 2 Zahlencodes
mit Leerzeichen voneinander getrennt ein:


www.google.com/recaptcha/help




 
Flag Counter




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von:16.06.2014 um 07:16 (UTC)
JaIchWillJa
JaIchWillJa
Offline

Mitmachwerbungsemail an Dr. med. Seebrandt Riessen („Praxis ohne Grenzen – Husum“) geschickt ...

Kommentar von:16.06.2014 um 07:08 (UTC)
JaIchWillJa
JaIchWillJa
Offline

Klasse, Uwe Denker schrieb zurück und schickt mir einen Flyer zu, der mir garantiert hier ein wenig weiterhelfen wird...

Kommentar von:14.06.2014 um 08:48 (UTC)
JaIchWillJa
JaIchWillJa
Offline

heute nochmals Musteremail an Uwe Denker gesendet: praxisohnegrenzen-SE@t-online.de_________________________
31.5.14: Musterschreiben an Homeppage vom Sozialministeriumsanschreiben RLP geschickt



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------->>Die Homepage JaIchWillJa ist im Aufbau: Stand 10.8.2015